Air Canada

air-port-996517_640Die Geschichte der Airline liegt schon viele Jahre zurück. Der Ursprung für die Entstehung begann im Jahr 1937 als Tochtergesellschaft der CNR (Canadian National Railway). Im Laufe der nächsten Jahre wurde der Firmensitz nach Montreal verlegt und, die Airline vergrößerte sich zunehmend. Bereits 1964 war sie die größte Airline in Kanada und wurde aufgrunddessen in Air Canada umbenannt. 2004 erfolgte die Übernahme in Canadian Airline, wodurch AC zur zweitgrößten kommerziellen Fluggesellschaft weltweit wurde.

Die Airline besitzt seit August 2015 eine Flotte von 174 Flugzeugen, die mit unterschiedlichen Sitzplatzangeboten ausgestattet sind. Die Flotte besteht aus den Modellen Airbus, Embraer und Boeing und wird mit 97 bestellten Flugzeugen aus der Modellreihe Boeing deutlich erweitert. Zusätzlich befindet sich im Besitz der Fluggesellschaft eine Maschine vom Typ Lockheed, die regelmäßig für Rundflüge genutzt wird. Die Sitze im Inneren der Flugzeuge überzeugen durch einen hohen Komfort und viel Bequemlichkeit und sorgen für viele Annehmlichkeiten während der Dauer des Fluges.

Im Flughafen Frankfurt befindet sich die Airline auf der Ebene 2 im Bereich B. Das Einchecken erfolgt am Terminal 1. Von dort aus bietet die Airline Flüge nach Ottawa, Toronto, Montreal und Calgary an. Zugleich besteht eine direkte Verbindung nach Zürich, Genf und München. Die Kabinenausstattung unterteilt sich in Business Class, Premium Economy Class und Economy Class und bietet für jeden Reisenden einen ausgezeichneten Service und eine freundliche Betreuung. Während des Fluges werden verschiedene Speisen und Getränke angeboten, die für eine entspannte Zeit während der Flugdauer sorgen.