Air Namibia

By Laurent ERRERA from L'Union, France [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons

By Laurent ERRERA from L’Union, France [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons

Die Fluggesellschaft wurde 1947 gegründet und zunächst unter dem Namen South West Air Transport geführt. Im Jahre 1959 erfolgte eine Fusionierung mit der Oryx Aviation. Beide Unternehmen wurden fortan unter dem neuen Firmennamen Suidwes Lugdiens betrieben. 1966 gründete Suidwes Lugdiens die Tochtergesellschaft Namib Air. 1978 wurde der Firmenname der Gruppe vereinheitlicht, weshalb der Name Suidwes Lugdiens zugunsten der Namib Air verschwand.

Die Regierung Südafrikas, welche zu jener Zeit Namibia verwaltete, erwarb zu Beginn der 1980er Jahre die Aktienmehrheit an der Namib Air. In dieser Zeit begann der Linienverkehr zwischen Windhoek, Johannesburg und Kapstadt. 1990 erlangte Namibia seine Unabhängigkeit. Ein Jahr später wurde die Namib Air in die heutige Air Namibia umbenannt. Firmensitz und Heimatflughafen befinden sich in Windhoek, Namibia. Die Flüge der Airline werden unter dem IATA-Code SW geführt.

Die Umsätze der staatlichen Fluggesellschaft reichen nicht aus, um den Betrieb dauerhaft aufrecht zu erhalten. Regelmäßig erhält die Airline von der Regierung finanzielle Unterstützung. Gerechtfertigt werden diese Subventionen mit der Bedeutung einer eigenen Airline für das Land. Dazu zählen vorrangig der Tourismus und die Unabhängigkeit von ausländischen Fluggesellschaften. Das Unternehmen besitzt vier Airbus A319-100, zwei Airbus A330-200 und vier Embraer ERJ 135.

Die Airline fliegt verschiedene nationale und internationale Ziele an. Die einzige Verbindung nach Europa ist die Strecke nach Frankfurt am Main. Die Flüge der Airline werden am Terminal 2, Bereich E, Ebene 2, Schalter 917 bis 920 abgefertigt. Das Unternehmen hat ein Abkommen mit der Lufthansa und betreibt eine Partnerschaft mit Condor um bessere Verbindungen für Anschlussflüge zu ermöglichen.