British Airways

airbus-742843_640Eine der weltgrößten Fluggesellschaften ist die British Airways, auch BA genannt. Der Firmensitz liegt in London, genauer gesagt im Terminal 5 auf dem Flughafen London-Heathrow. Von hier aus fliegt die Linie Ziele auf sechs Kontinenten an.

Begonnen hat alles am 25. August 1919, als ein Vorläufer der heutigen Gesellschaft, die Aircraft Transport and Travel Limited (AT & T), den weltweit ersten internationalen Linienflugdienst zwischen London und Paris gestartet hatte. 1924 vergrößerte sich der Flugbereich mit Zielen in Europa, Afrika, dem Mittleren Osten und Indien. 1935 entstand aus einem Zusammenschluss von vier britischen Fluggesellschaften, die ebenfalls Flüge innerhalb Europas anboten, die Fluggesellschaft British Airways. Durch ein Verbot der Regierung im Jahr 1939 wurde die Synergie zwischen den vier Fluggesellschaften aufgelöst. 1940 begann mit der BOAC (British Overseas Airways Corporation) ein neues Zeitalter, was zu der jetzigen großen Fluggesellschaft führte.

British Airways ist heute an mehreren Fluggesellschaften beteiligt. Es bestehen Zusammenschlüsse mit der spanischen Fluglinie Iberia, der südafrikanischen Fluggesellschaft Comair und der britischen Billigfluggesellschaft Flybe.

Aktuell verfügt die BA über 264 Flugzeuge, davon ist am häufigsten der Airbus 320-200 und der Airbus 319-100 im Einsatz. Im Jahr 2016 werden 12 neue Airbus A380 aircraft in die Flotte integriert.

Am Flughafen Frankfurt, Terminal 2, Bereich E, Ebene 2 kommen alle Fluggäste der Fluggesellschaft an und werden ebenfalls für den Abflug vorbereitet.