China Airlines

Die taiwanische Fluggesellschaft China Airlines arbeitet mit Geschäftssitz in Dayan. Die Gesellschaft ist Mitglied der internationalen Luftfahrtallianz Sky Team. Mit einem kleinen Team von 26 Mitarbeitern wurde die Gesellschaft 1959 gegründet. Gerade einmal drei Flugzeuge flogen die ersten Strecken im Inland von Taipeh nach Hualien. Das erste internationale Ziel im Jahr 1966 hieß Saigon. Der Iata Code der Airline lautet CI.

Mehr als 50 Jahre Fluggeschichte

Das Jahr 1991 beschreibt die Privatisierung der China Airlines, auf die 1993 der Einstieg als Aktiengesellschaft an der Börse erfolgte. Im Zuge dessen wurde das Streckennetz deutlich ausgebaut, sodass kurz vor dem Millennium auch Australien, Kanada und Indien auf dem Flugplan standen. Dank erfolgreicher Flüge und der Einhaltung der Sicherheitsstandards erhielt die CA 2005 das IOSA-Sicherheitszertifikat. Die Eingliederung mit dem SkyTeam wurde nach langen Verhandlungen im September 2011 realisiert. In der Kooperation mit der Tigerair Holdings Singapur gründete die CA eine Gesellschaft für Billigflüge – die Tigerair Taiwan. Mit vorerst 90 % der Anteile übertrug CA später 10 % auf die Mandarin Airlines. Heute fliegt CA Reisedestinationen auf der ganzen Welt und speziell auch in Europa an. Leider erlangte die CA traurige Berühmtheit aufgrund vieler Unfälle, bei denen fast immer viele Passagiere umkamen.

Die chinesische Airline in Europa

In Deutschland landet die CA nur in Frankfurt am Main. Die Flotte der CA besteht heute aus 78 Flugzeugen, dazu gehören unter anderem 24 Maschinen des Airbusses A330-300 sowie 4 Maschinen des Typs Boing 777-300ER. Sämtliche Flüge der China Airlines werden am Terminal 2 des Frankfurter Flughafens abgewickelt.