Delta Air Lines

Delta_AirlinesDie Delta Air Lines ist eine amerikanische Fluggesellschaft mit Geschäftssitz in Atlanta, Georgia und fliegt mit dem IATA Code DL. Aufgrund der riesigen Flotte und dem enormen Passieraufkommen von ca. 112 Mio. Fluggästen ist sie die größte Fluggesellschaft weltweit. Die Wurzeln der Delta Air Lines begannen 1924 als Huff Daland Dusters, einer Gesellschaft zur Bestäubung landwirtschaftlicher Kulturen. Schon vier Jahre später erfolgte die Umbenennung in Delta Air Service. 1941 erfolgte der Umzug zum derzeitigen Firmensitz in Atlanta, seit 1945 arbeitet Delta unter dem heute bekannten Geschäftsnamen. Mit dem wachsenden Erfolg übernahm Delta 1953 die Fluggesellschaft Chicago and Southern Air Lines. Auch die Northeast Airlines wurde Anfang der 70er Jahre übernommen. Im Jahr 1987 wurde Delta mit der Übernahme von Western Airlines zur viertgrößten Fluggesellschaft in den Vereinigten Staaten und gleichzeitig zur weltweit fünftgrößten. Dank des Konkurs der Pan-Am konnte Delta das gesamte transatlantische Streckennetz sowie den Terminal am Kennedy Airport übernehmen. Seit 2000 hatte Delta zahlreiche finanzielle Turbulenzen zu überwinden, konnte seine Position am Markt jedoch stärken und schloss sich 2008 mit der Northwest Airlines zur derzeitig größten Fluggesellschaft zusammen. Delta agiert derzeitig mit 808 Flugzeugen. Zur Flotte gehören unter anderem die McDonnell Douglas MD-88, die Boeing 757-200 und der Airbus A320-200.

Delta Airlines bietet innerhalb der USA zahlreiche Flugziele und darüber hinaus auch Europa. Insgesamt werden fünf Städte im deutschsprachigen Raum bedient. Dazu gehören Frankfurt am Main, Düsseldorf, Zürich, Stuttgart und München. Am Frankfurter Flughafen verkehrt die Delta am Terminal 2 und ist auch hier mit dem IATA Code DL erkenntlich.