Finnair

Die größte finnische Fluggesellschaft ist die Finnair. Sie hat ihren Sitz in Vantaa. Die Flugzeuge starten und landen auf dem Heimatflughafen Helsinki-Vantaa und sie zählt zu der sechstältesten noch aktiven Fluggesellschaft der Welt.

Seinen Anfang nahm die große Fluglinie, auch AY genannt, im Jahre 1923. Der Beginn stand unter einem schlechten Stern, denn zunächst verlor die Fluggesellschaft unter dem Namen Aero O/Y viele Flugzeuge durch Luftangriffe während des 2. Weltkrieges. 1953 wurde die Gesellschaft in Finnair umbenannt, auch dadurch begründet, dass der Staat Finnland zu 60% Eigentümer der Fluggesellschaft ist.

Zur Zeit hat die Fluggesellschaft 59 Flugzeuge, darunter der Airbus A 320-200 mit 10 Flugzeugen. Sie gehört zu den sichersten Fluglinien der Welt.

Die Flugzeuge der Fluggesellschaft fliegen europäische Ziele wie Genf oder Budapest an, dazu interkontinentale Metropolen wie Delhi und New York. Spezialisiert hat sich die Gesellschaft auf Flüge in den asiatischen Raum.

Am Terminal 2 vom Flughafen Frankfurt im Bereich E, Ebene 2 werden alle Fluggäste für den Abflug eingecheckt und wieder nach der Landung ausgecheckt.