Luxair

Luxair (“Société Luxembourgoise de Navigation Aèrienne”) ging 1961 nach Umstrukturierungsmaßnahmen aus der 1948 gegründeten “Luxembourg Airlines Company” hervor. Sie ist die einzige nationale Airline des Großherzogtum Luxemburg, die Passagiere transportiert. Die Airline hat ihren Sitz im luxemburgischen Sandweiler und ihre Heimatbasis auf dem Luxemburger Flughafen. Hauptanteilseigner ist der luxemburgische Staat und neben staatlichen Banken besitzt auch die Deutsche Lufthansa Anteile an der Airline. Die Airline selbst ist mit etwa einem Drittel an Cargolux (luxemburgische Frachtfluggesellschaft) beteiligt.

1962 nahm die neugegründete Airline ihren Flugbetrieb mit der Route Luxemburg-Paris auf. Aktuell besteht die Flugzeugflotte der Airline aus fünf Embraer ERJ-145, sieben Bombardier Q400, zwei Boeing 737-700 sowie drei Boeing 737-800. Das durchschnittliche Alter der Flugzeuge liegt bei etwa 7,5 Jahren. Die Airline führt sämtliche Flüge unter dem IATA-Code LG durch, der den jeweiligen Flugnummern vorangestellt ist. Dabei steht eine ungerade Endziffer für Flüge ab Luxemburg und eine gerade Endziffer für Flüge nach Luxemburg.

Über das Flugstreckennetz der Airline sind mittlerweile mehr als 20 europäische Metropolen (z. B. Mailand, Paris, Rom, Madrid, London) erreichbar. In Deutschland werden beispielsweise die Flughäfen Berlin-Tegel, Hamburg, Saarbrücken und München sowie der Flughafen Frankfurt am Main angeflogen. Hier finden Sie den Check-In-Schalter 314 der Airline im Terminal 1 im Bereich A auf Ebene 2. Zusätzlich bietet die Airline am Fernbahnhof einen AIRail Check-in an, wo die Schalter 11-15 von 07:00 Uhr bis 22:00 Uhr besetzt sind. Weiterhin ist ein Online-Check-In sowie ein Vorabend-Check-In möglich.