Ryanair am Flughafen Frankfurt / Main

Ryanair ist nach den Passagierflugzahlen die größte Fluggesellschaft Europas und zählt zu den Billigfliegern. Die Gesellschaft mit dem internationalem Code FR ist in Irland beheimatet mit Sitz in Dublin.

Geschichte

Der irische Unternehmer Tony Ryan war 1985 Mitbegründer der Fluggesellschaft, die mit Flügen zwischen Waterford und London-Gatwick ihren Flugbetrieb aufnahm. 1993 übernahm Michael O’Leary Ryanair und veränderte das bisherige Unternehmenskonzept hin zu einer Billigfluglinie. Ende des 20. Jahrhunderts stieg die Gesellschaft in den europäischen Flugraum ein. Aggressive Werbung ist ein Markenzeichen von Ryanair. Eine bereits häufiger geplante Übernahme von Aer Lingus ist aus Wettbewerbsgründen bis heute untersagt.

Konzept und Flotte

Das No-Frills-Konzept steht an erster Stelle, konsequente werden Kosten eingespart. Die Vereinheitlichung der Flugzeuge auf ausschließlich Boeing-Maschinen – knapp 400 zählt die Flotte – spart Lagerhaltung, Wartung und Pilotenschulungen. Die Bestuhlung ist eng, und es gibt kein Bordprogramm. Die Auswahl der Zielflughäfen erfolgt aus Kostensicht, die Standzeiten an Flughäfen ist möglichst minimal.

Flughafen Frankfurt am Main

Auch der größte deutsche Verkehrsflughafen wird von der Fluggesellschaft angeflogen. Die Abfertigung erfolgt an Terminal 2.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*