Neuer Flugplan 2015/16 mit zahlreichen Änderungen ab Frankfurt

Neue Verbindungen, erweitertes Sitzplatzangebot und erhöhte Frequenzen: Seit kurzem gilt am Frankfurter Flughafen der neue Winterflugplan für die Saison 2015/2016. Für Passagiere ergeben sich daraus einige Änderungen, von den wir die wichtigsten für Sie kurz zusammengefasst haben.

Zwar fliegen in der neuen Saison zehn Airlines weniger den Flughafen Frankfurt an, dennoch bleibt Frankfurt mit 88 Fluggesellschaften und insgesamt 247 Destinationen in weltweit 100 Ländern weiterhin unter den TOP 3 der größten europäischen Luftverkehrs-Drehscheiben. Das Sitzplatzangebot steigt um 1,8 Prozent auf 685.000 Sitzplätze pro Woche, im Interkontinentalverkehr erhöht sich die Kapazität auf 255.000 Sitzplätze, was einer Steigerung um 2,4 Prozent entspricht.

Unter den 4.040 angemeldeten Starts pro Woche finden sich zahlreiche neue Destinationen, insbesondere in die wärmeren Gefilde. So fliegt etwa Lufthansa ab sofort mit einer Nonstop-Verbindung die lateinamerikanische Metropole Panama City fünfmal pro Woche an. Zudem fliegt die Airline viermal wöchentlich eine Verbindung nach Tampa in Florida (USA) an. Ab Dezember startet der Ferienflieger Condor einmal wöchentlich zur karibischen Antilleninsel Martinique. Mit einem weiteren Airbus A380 wird Emirates ab dem 01. Januar 2016 seine Sitzplatzkapazitäten auf der Strecke nach Dubai erhöhen. Neu am Frankfurter Flughafen ist die Fluggesellschaft Air Arabia Maroc, die zweimal wöchentlich die Mainmetropole mit Marrakesch (Marokko) verbindet und so die bestehenden Verbindungen von Lufthansa und Sun Express ergänzt.

Mit dem Winterflugplan profitieren Passagiere des Weiteren von erhöhten Flugfrequenzen zu den Sonnenzielen nach Brasilien, Mexiko, den Malediven und Mauritius. Aufstockungen gibt es auch auf den wichtigen Strecken nach Asien: So fliegt Air China ab sofort sieben- statt fünfmal pro Woche nach Peking (China) und Lufthansa erhöht auf dieselbe Frequenz auf der Strecke nach Seoul (Korea). Im Europaverkehr bietet Iberia statt bisher 19- nun 21-mal pro Woche eine Verbindung in die spanische Hauptstadt Madrid, während Aitalia die bereits bestehenden Verbindungen nach Mailand-Linate (Italien) von zwölf auf 19 erhöht.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*